Wer? Wie? Was? Wieso? Weshalb? Warum?

Aktualisiert: 7. Juni

Kostenloser Methoden-Download für Ihre Beratungsprozesse!


Nicht nur Kinder sollten Fragen stellen, auch für Berater:innen und Coaches sind Fragen das Handwekszeug für einen gelingenden Beratungsprozess.


Besonders wichtig ist die Anliegenklärung am Anfang eines Beratungsprozesses. Ich wage zu behaupten, dass das Äußern des Beratungsanliegens schon die Hälfte der Lösung ist. Wie können wir zur Klarheit unserer Adressaten beitragen?


Wir nutzen die 6-W-Methode zu Beginn von Beratungsprozessen mit einzelnen oder Gruppen. Wie der Name schon sagt, besteht die Methode aus 6 Fragen, die mit W beginnen.

  1. WAS ist das Thema?

  2. WER ist beteiligt?

  3. WO ist die Problematik erfahrbar?

  4. WANN tritt das Problem auf?

  5. WARUM besteht das Problem?

  6. WIE lautet die Frage, die Du klären möchtest?

Die Beantwortung der einzelnen Fragen bringt Klarheit in den Problendschungel. Sie kann auch gut für Online-Beratungen eingesetzt werden- sowohl syncron als auch asyncron . Online und syncron: Über das Whiteboard werden die einzelnen Fragen geteilt und die Antworten notiert. Online und asyncron: die Fragen werden im Vorfeld deer Beratung in eine Cloud gestellt, auf die alle im Prozess Beteiligten zugreifen können.


Im Anhang erhalten Sie die Fragen und ein Beispiel dazu im Überblick. Drucken Sie es sich für Ihre nächsten Beratungen aus!


Viel Spaß beim Fragen stellen wünscht Ihnen

Michaela Wiese vom Institut für Teamkultur


6-W-Methode
.pdf
Download PDF • 111KB





46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen